Montag, 27. Mai 2013

Tag 98: Das Einsatztief

... drohte mich zu verschlingen. Ich sah das Loch, in das ich zu fallen drohte, vor mir aufklaffen. Ich konnte den Grund nicht sehen. Und dann war es da - ein Kinderlachen, nein zwei.

Wie ein Licht in weiter Ferne zog es mich an und lockte mich fort vom dunklen Loch. Das Einsatztief hatte verloren gegen meine zwei zauberhaft lachenden Mädels. Und ich musste einfach mit einstimmen in das Gelächter, musste ebenso Faxen machen, Albernheiten und komische Gesichter. Es tat der Seele gut, so gut. Und obwohl es manchmal sehr anstrengend ist, Mutter von zwei Kindern zu sein, mit all der Verantwortung, den Auseinandersetzungen, den Erziehungsfragen und dem schier unbrechbaren Willen des Trotzköpfchens, so möchte ich all dies nicht missen, wenn man auf diese Weise belohnt wird. 

Ein Kinderlachen ist ansteckend. Ein "Mama-ich-hab-dich-lieb" Balsam für die Seele. Eine Umarmung und ein Kuss wirken Wunder. All dies kann ein drohendes Einsatztief vertreiben. Die Sonne scheint wieder - im übertragenen Sinn natürlich. :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten