Samstag, 15. Dezember 2012

Gestern ...

... war noch Frau D. bei uns, die zukünftige Frau G., unsere Kumpeline. Herzlichen Glückwunsch und freu und trallala! Wie war der Antrag? - hach, so romantisch.  Und der Termin? - Dann ist er also fest. Schön schön. 20. Juli? - Standesamt und Kirche schon gebucht. Und mit ner Pferdekutsche! Huiuiuiui!

In Wahrheit,in mir drin: Oh je, Hoffnung zunichte, dass der Termin noch nach hinten rückt. Trauer. Verzweiflung, da allein hingehen zu müssen. Kirche alleine, keiner, der mir die Taschentücher reicht. Essen alleine, keiner, der mit mir das Dessert teilt. Feier alleine, keiner, der mit mir tanzt. Außer die Pflichtbewussten, die sich der einsamen Soldatenfrau annehmen. 

Ich muss mir jetzt versuchen einzureden, dass das In und Out-Datum ja noch gar nicht feststeht. Vielleicht ist er bis dahin ja schon wieder Zuhause, an meiner Seite. Und was man schaffen muss, das schafft man, oder wie war das? Erstmal ab damit in die Verdrängungskiste! 

Und so geht es heute Nachmittag in die 3. Geburtstagsrunde. Der Rest der Familie kommt zum Kaffee. Juhuuu! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten