Freitag, 22. Februar 2013

Tag 4: Das Begreifen

Gestern am Abend rief der Mann wieder an. Und es tat so unendlich gut, wieder seine Stimme zu hören. Wir haben allerdings nicht viel gesprochen, hauptsächlich konnte das Trotzköpfchen von ihren Erlebnissen der letzten Tage erzählen. Und was war die aufgeregt. Endlich Papa am Telefon! Endlich alles erzählen können! Sie sprach und sprach und sprach. "Papa, ich muss dir noch dieses erzählen ... und jenes ... und Papa, weißt du?! ..." Papa hat natürlich gar nicht alles mitbekommen oder verstanden, aber das machte nichts. Zum Schluss sagte sie: "Papa ich geb dir jetzt noch 4 Fliegeküsse - und dann geb ich dir Mama wieder! Tschüß!"

Hach, wie niedlich. Sie ins Bett zu bekommen war nach der Aufregung allerdings etwas schwieriger. Da erzählte sie noch lange und war so selig, endlich mit ihrem Papa sprechen zu können. 

Als ich dann alleine auf der Couch saß, kam es, das Begreifen. Es brach unvermittelt über mich herein. Er ist nicht auf Lehrgang. Er kommt nicht in den nächsten Wochen wieder nach Hause. Nichts abends, nicht am Wochenende. Er ist tausende von Kilometern entfernt und bleibt Wochen und Monate fort. Einfach so. Weil er muss. Und ich fragte mich, wie ich die vielen Stunden und Tage, Wochen und Monate ohne ihn meistern sollte. Und ich schob diese Gedanken wieder beiseite.
                                                                                        
                                                               http://galerie.designnation.de
Für Tiefs ist es noch eindeutig zu früh! 
Denn "ich trage Dein Herz bei mir
ich trage es in meinem Herzen

nie bin ich ohne es
wohin ich auch gehe [...]
 

hier ist das tiefste Geheimnis um das keiner weiß
hier ist die Wurzel der Wurzel
und die Knospe der Knospe
und der Himmel des Himmels
eines Baumes Namens Leben                            

der höher wächst als unsere Seele hoffen
unser Geist verstecken kann

das ist das Wunder
das den Himmel zusammen hält

ich trage Dein Herz
ich trage es in meinem Herzen."


- E.E. Cummings: Ich trage dein Herz 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten