Samstag, 23. Februar 2013

Tag 5: Das Bonbonglas

 Ich habe dem Trotzköpfchen ein großes Glas mit Bonbons gefüllt - für jeden Tag, den Papa fort ist, einen Bonbon. Wenn sie vom Kindergarten gekommen ist und Mittag gegessen hat, darf sie sich einen aussuchen. Zum Nachtisch quasi. :) Nun dauert das Aussuchen allerdings sehr, sehr, seeeehr lange, weil ich natürlich verschiedene Bonbons hineingetan habe. So sucht sie sich von jeder Sorte einen aus, legt sie alle in Reih und Glied und überlegt, dreht und wendet. Bis sie den Herzenswunsch gefunden hat. Und Mama schmunzelt bei dem Anblick!

Überhaupt - das Bonbonglas ist bisher (neben den tollen Stickern, aber dazu ein andermal mehr) das allerbeste an der Tatsache, dass Papa so lange nicht nach Hause kommt. 

Und welchen habe ich mir wohl ausgesucht?

Kommentare:

  1. Krankeschwester8323. Februar 2013 um 21:05

    Die Milch Maus in der Mitte???;)

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich der "Nimm 2"-Bonbon auf dem mittleren Bild ;)

    AntwortenLöschen
  3. krankeschwester8324. Februar 2013 um 20:08

    Grins... Das wär mein nächster Tipp gewesen.
    Bussi

    AntwortenLöschen