Dienstag, 2. Juli 2013

Tag 132 / 133 / 134: Hibbelstufe 7

... ist erreicht.
"Das Outfit ist gekauft [oder steht gedanklich schon so gut wie fest] und die „Flughafen-Szene“ wird mindestens 20mal täglich in verschiedenen Variationen durchdacht. Der Hibbel-Faktor ist nun schon extrem hoch. Die Beruhigung durch andere Rudelmitglieder wird langsam schwierig. Auch die Tanz-und-Kreiiiiisch-Aktivitäten nehmen in diesem Stadium stündlich zu."

Mein Hibbel-O-Meter des heutigen Tages

:hibbel2 :hibbel2 ***** 1 ... 2 .... 3 .... 4 .... 5 .... 6 .... 7 :hibbel2 8 .... 9 .... 10 .... ***** :hibbel2:hibbel2

So habe ich gedacht, ich darf euch folgende wissenschaftliche Untersuchung der Hibbelstadien von Ally McBochum (zu finden hier ) nicht vorenthalten.

"Die 11 Hibbelstufen des FzF

Nach der ersten wissenschaftlichen Studie über das Leben des FzF aus dem Jahre 2006 wird es höchste Zeit für eine weitere Abhandlung zum Seelenleben dieses kuriosen Wesens. Im Folgenden sollen die verschiedenen Hibbelstufen dargestellt werden, in welchen sich das FzF befindet, wenn sich die Rückkehr des Alphamännchens nähert. Frei nach dem karnevalistischen Prinzip des Frohmuts einigte sich die Fachwelt auf 11 Hibbelstufen. Diese werden von den FzÄffchen sehr unterschiedlich durchlebt. Einzelne Phasen können übersprungen oder (bei ruhigeren Exemplaren) auch gar nicht erreicht werden.

Zunächst einmal zur Bedeutung bzw. Herleitung des Wortes „hibbeln“. Dieses setzt sich zusammen aus dem Lateinischen „cohibeo“ (zusammenhalten) und dem deutschen Wort „jubeln“. Demzufolge wird unter „hibbeln“ das gemeinschaftliche Jubeln zur Rückkehr fehlender Rudelmitglieder verstanden.

Nach gründlichen empirischen Untersuchungen und umfassenden Verhaltens-beobachtungen konnten folgende Hibbelstufen erforscht werden:

Hibbelstufe 1:
Das FzF ist für gewöhnlich schon einige Zeit alleine. Die regelmäßige Kontaktaufnahme zum abwesenden Alphamännchen hat sich bereits eingespielt. Das FzF befindet sich in der UHU-Phase und ist ganz stolz, dass es bereits zweistellig ist. Erste Hibbeligkeit und Hochgefühle treten auf, weil das FzF überzeugt ist mit Hilfe des „sinnlosen Rückwärtszählens“ und „Gruppenknuddelns“ durchzuhalten.

Hibbelstufe 2:
Das FzF erfährt das Out-Datum seines Alphamännchens. Dies führt in der Regel zu ersten Kreiiiiiiiiiiiiiiiiiiischalaaaaaaaaaaaaarm-Exzessen. In dieser Phase erhöht sich in der Regel der Alkohol-Nikotin- und Schokoladenkonsum des FzF enorm.

Hibbelstufe 3:
Das Out-Datum des Alphamännchens hat sich bereits einige Male verschoben, was das FzF aber nur noch am Rande tangiert, da die fortwährende Vorstellung der „Rückkehr-Flughafen-Kuss“-Szene zur geistigen Verklärungen führt. Das FzF ist in dieser Phase hoch romantisch und voller Pläne. Das erste zerbrechliche Teil des FzF-Hausstandes ist bereits zu Bruch gegangen.

Hibbelstufe 4:
Das FzF beginnt mit der Planung der Rückkehr und schreibt seine erste „To-Do-Liste“. In der Regel drehen sich in diesem Stadium alle Gedanken um das Flughafen-Outfit und die Dekoration der heimischen Höhle. Das Kommunikationsbedürfnis mit anderen Rudelmitgliedern ist in dieser Phase sehr hoch. In Chat und Forum kommt es zu kreativem Gedankenaustausch hinsichtlich möglicher Deko-Projekte.

Hibbelstufe 5:
Das FzF ist inzwischen sehr nervös. Oft wird es von spontanen Panikattacken a la „Hoffentlich finde ich den Flughafen“ übermannt. Einige FzÄffchen wurden sogar bei „Probefahrten“ zu den entsprechenden Flughäfen beobachtet. Die Vorstellung des Flughafen-Outfits ist inzwischen perfekt und muss nur noch gekauft werden.

Hibbelstufe 6:
Die Feinplanung der Höhlen-Deko beginnt. Das hibbelige FzF war bereits auf mindestens zehn verschiedenen Internetseiten auf denen Luftballons und/oder „Welcome home“-Girlanden bestellt werden können. Die riesige Pappe, Tapete oder das Bettlaken zur Erstellung des Transparentes sowie die entsprechenden Farben liegen inzwischen bereit. Das FzF muss in dieser Phase nur noch zwischen 20 und 5 Tagen auf das abwesende Rudelmitglied warten. Außerdem entwickelnd das FzÄffchen in dieser Phase eine schwere Wahrnehmungs-Störung. Es fängt an sich überall zu stoßen oder anzuecken und schwebt in ständiger Gefahr sich zu verletzen. In dieser Phase muss man sehr sensibel mit ihm umgehen.

Hibbelstufe 7:
Das Outfit ist gekauft und die „Flughafen-Szene“ wird mindestens 20mal täglich in verschiedenen Variationen durchdacht. Der Hibbel-Faktor ist nun schon extrem hoch. Die Beruhigung durch andere Rudelmitglieder wird langsam schwierig. Auch die Tanz-und-Kreiiiiisch-Aktivitäten nehmen in diesem Stadium stündlich zu. In der Regel ist das FzF in dieser Phase bereits einstellig.

Hibbelstufe 8:
Das FzF ist in mehreren Tages-Abend- oder Nachtaktionen mit der Bemalung des „Willkommen Zuhause“-Transparentes beschäftigt. Diverse Pakete mit Luftballons und anderen Dekorationsutensilien stapeln sich überall. Das FzF hibbelt wie verrückt durch die Gegend und wird von Nichtrudelmitgliedern nur noch belächelt. Diese Außenstehenden versuchen durch völlig untertriebene „Bist du schon aufgeregt?“-Fragen der Situation gerecht zu werden. Dabei übersteigt der Grad von Hibbelstufe 8 bereits die Aufgeregtheit aller für Außenstehende vergleichbaren Situationen. Das FzF ist schon mindestens 50% des Tages im Forum oder Chat anzutreffen, wo weiterhin exzessiv getanzt, gekreischt, gehibbelt, gehüpft oder gewuuuuuuuuuuuussaaaaaaaaaaaaaaat wird. Zu diesem Zeitpunkt ist plötzlich mindestens ein wichtiger Gegenstand spurlos verschwunden. Beobachtungen zufolge sind dies meist: Personalausweis, Führerschein, Auto- oder Wohnungsschlüssel.

Hibbelstufe 9:
Das FzF hat bereits mindestens drei dicke blaue Flecken und ein weiteres zerbrechliches Teil unabsichtlich zerstört. Die gemeinsame Höhle oder die des Alphamännchens ist inzwischen nach allen Regeln der Kunst dekoriert und mit einer Million Herzen und Kerzen verziert. Das Seelenleben solcher Wesen schwankt wild zwischen „Bald ist er wieder da!“ und „Kann das wirklich sein?“ hin und her. Dieser Wechsel kann im Minuten-Takt stattfinden. Im Chat „hüpft, hibbelt oder tanzt“ es für gewöhnlich durch die Lobby. Andere FzF benötigen in der Regel einen Gehörschutz aufgrund des hohen Kreischfaktors. Ruhigere Rudelmitglieder versuchen mit Hilfe von Tee oder Baldrian beruhigend auf das zappelige FzF einzuwirken, was jedoch in aller Regel erfolglos bleibt. Nahrungsaufnahme und Schlafen sind bereits in diesem Stadium kaum noch möglich.

Hibbelstufe 10:
Das FzF beginnt komplett den Verstand zu verlieren. Bis zur Rückkehr des Alphamännchens sind es weniger als 100 Stunden. Es wird dringend geraten diese Wesen von spitzen, heißen und zerbrechlichen Gegenständen fernzuhalten! Auch vom Alkoholkonsum ist abzusehen. Die Vorbereitungen zur Rückkehr des fehlenden Rudelmitgliedes sind in der Regel abgeschlossen, so dass das FzF auf Hibbelstufe 10 nonstop im Chat anzutreffen ist. Dort macht es durch viertelstündige Kreiiiiiiiiiiiiiiiiiiiischalaaaaaaaaaaaaaarm-Rufe unmissverständlich auf die baldige Rückkehr des Alphamännchens aufmerksam.

Hibbelstufe 11:
Das FzF ist nicht mehr ansprechbar. Im Chat und Forum schreibt es nur noch wirres Zeug. Es verdreht alle Buchstaben und wird nur noch von seinen engsten Rudelmitgliedern verstanden. Die Rückkehr des abwesenden Alphamännchens steht unmittelbar bevor. Einige FzÄffchen konnten an deutschen Flughäfen beobachtet werden wie sie per Handy-Standleitung mit anderen FZÄffchen verbunden waren. Nahrungsaufnahme, Schlaf und normale Kommunikation sind in diesem Stadium unmöglich. Papiertüten zum Hineinatmen sind nun dringend erforderlich! Beobachtungen zufolge, die das FzF in dieser hochsensiblen Phase erforschten, kamen zu dem Schluss, dass die rückkehrenden Alphamännchen meist genau zum richtigen Zeitpunkt eintreffen um das völlig hibbelige und kurz vor dem Kreislaufkollaps stehende FzF zu retten."

Dann bleibt zu hoffen, dass die letzten Tage (Wochen) schnell vorbeiziehen werden. Ich verliere allmählich den Verstand. Und schmelze dahin, wenn er sagt: "Ich will dich endlich wieder in den Arm nehmen können." Hach ja ... ICH AUCH!  :hibbel2:hibbel2

Keine Kommentare:

Kommentar posten